HUMANICS @ RTM 2015, Petersberg, Bonn, Deutschland

Vom 21.09. bis 23.09.2015 veranstaltete NVIDIA erneut das Round Table Meeting auf dem Petersberg, nahe Bonn. Diese Veranstaltung bringt internationale Kunden und Partner zusammen, welche NVIDIA’s Grafikkarten professionell einsetzen. Deren Einsatzgebiete reichen dabei von der medizinischen Bildgebung über Virtual Reality bis hin zur Automobil und Luft-/Raumfahrt Industrie. Der Großteil des Programms wird von Partnern bestritten, die Sessions für jeweils etwa zehn Personen veranstalten.

Wir erhielten die Möglichkeit, im Rahmen der Keynote Presentations vor allen Anwesenden (ca. 200 Personen) VirtuaOPs vorzustellen. Die Präsentation mit dem Titel: „VirtuaOPs – The next step in medical education and surgical training“ teilte sich in drei Bereiche auf. Dr. Thomas Hesse sprach über die Idee hinter unserem Produkt und den Nutzen für die medizinsche Ausbildung. Kim Werner sprach über die Entstehungsgeschichte der letzten Jahre. Benedikt Walser gab einige Einblicke in die technischen Grundlagen der Simulationssoftware und erläuterte die Notwendigkeit der einsetzten NVIDIA Technologien. In einer Live-Demo wurde der aktuelle Prototyp dem Publikum vorgeführt.

Wir bedanken uns bei NVIDIA für die Einladung und bei allen Besuchern für das positive Feedback und die interessanten Gespräche.

Präsentation beim Forum MedTech Pharma (20.05.2015)

„Virtual Open Surgery“

Alexander Ruck hielt einen Vortrag über VirtuaOPs beim Workshop „Simulation und Modelle in Medizin und Medizintechnik“. Er sprach verschiedene Probleme in der medizinischen Ausbildung an, wie z.B. mangelnde Gelegenheiten für Medizinstudenten zu üben, und veraltete Operationsvorbereitungsmethoden, die von Ärzten in der medizinischen Praxis angewandt werden. Als Lösung für beide Problemfelder stellte er VirtuaOPs vor.
Link zum Workshop

HUMANICS @ GTC 2015, San Jose, Kalifornien

Im Zeitraum 17.03. – 19.03.2015 haben wir auf der GPU Technology Conference von NVIDIA unseren aktuellen Prototypen von VirtuaOPs den Messebesuchern vorgestellt. Wir bedanken uns für das durchwegs positive Feedback und die interessanten Gespräche.